Neuorientierung und Veränderung und wie Du diese in einfachen Schritten in Dein Leben integrieren kannst.

Teilen

Mahamata Gandhi hat einmal gesagt: „Sei Du selbst die Veränderung, die Du dir wünschst für diese Welt.“ Ist dies nicht ein schöner Gedanke? Wir können nicht von der Welt erwarten, dass sie sich von alleine bessert, genau so wie wir auch nicht darauf hoffen sollten, dass sich die Menschen um uns herum verändern. Vielmehr sollten wir uns selber ändern. Offen und in der Lage zu sein, neue Wege zu gehen, wenn alte Versagen oder sie ungesund sind, stellen wichtige Ressourcen dar. Vor allem, um sich selbst und dem eigenen Leben eine Richtung zu geben, von der man überzeugt ist, dass sie gut ist, kann uns ungemein stärken und vor allem glücklich machen.

Resilienz Stärken

Vielleicht kennst Du ja das folgende vorstellen? Auf einem Weg gibt es eine Grube. Ein halbes Leben lang geht ein Mensch diesen Weg und fällt jedes Mal von Neuem in die Grube. Mühsam krabbelt er immer wieder hinaus, um am nächsten Tag wieder hineinzufallen. Irgendwann stellt er fest, dass diese Vorgehensweise nicht besonders gesund für ihn ist und beschließt, demnächst auf dem Weg zu achten und um die Grube herum zu gehen. Das nächste Mal klappt das bereits ganz gut, das übernächste Mal auch beim dritten Mal fällt er aus Gewohnheit wieder hinein. So geht es eine ganze Weile, doch je öfter er und die Grube herumgeht, desto mehr wird dieser neue Weg zu seinem gewohnten Weg. Umso gewohnter und sicherer dieser Weg wird, desto einfacher wird es für ihn und er kann auch anderen Dingen auf seinem Weg Aufmerksamkeit schenken: Den Bäumen und Blüten, den Zweigen und dem Duft des Sommers. Selbst wenn er zwischendrin doch mal in die Grube fällt, dann lacht er darüber, dass die Grube ist nicht loslassen kann, ihn daran zu erinnern, wie sein Leben früher war und wie schön es doch heute ist.

Ressourcen stärken

Diese kleine Geschichte verdeutlicht die Kraft der Neuorientierung und der Veränderung. Auch diese Gewohnheiten und Verhaltensmustern lassen sich wie so viele andere Dinge im Leben ganz gezielt antrainieren. Hin und wieder gibt es kleine Rückschläge, doch je öfter man die Dinge wiederholt, desto einfacher gehen diese von der Hand. Und selbst wenn man einmal in alte Verhaltensmuster zurückfällt, kann es dazu dienen, sich daran zu erinnern, wie es früher war und wie es heute nicht mehr ist. Veränderung und Neuorientierung ist möglich. Es benötigt ein gewisses Maß an Selbstreflexion, Geduld und einer gewissen Zeit der Einübung. Sei nicht zu streng mit dir, sei mitfühlend mit dir selber und hab ein wenig Geduld.

Möchtest Du dich in deinem Leben verändern oder deine Persönlichkeit entwickeln, wünschst Du dir einen Zugewinn an Gesundheit, Lebensqualität und Wohlbefinden? Ich unterstütze Dich gerne bei deinem Weg der Veränderung. Vielleicht interessieren Dich auch die Themen Resilienz, Stressmanagement oder die Bereiche der ganzheitlichen Gesundheitsförderung. Dann schaue doch gerne auf meiner Webseite oder in meinen weiteren Blog Artikeln vorbei oder buche Dir gerne deine kostenlose Erstberatung.

Quelle:

Fabienne Berg/ Übungsbuch Resilienz